Pokalhalbfinale Damen

Die Michaelis-Elf stand von Beginn an hochkonzentriert auf dem Platz und übernahm das Spielgeschehen.  Sie zeigten gute Kombinationen im Spielaufbau und  vor allem präsentes Zweikampfverhalten trug zum hervorragenden Spiel bei. „Dodi“ Eichhofer scheiterte jedoch einige Male an Laura Danziger. Zunächst konnte Sie  nichts Zählbares für ihr Team erzielen. Nach einer guten halben Stunde wurde Denise Lemke im Strafraum gefoult und es gab zurecht den Elfmeter für Balge. Die gefoulte Lemke trat selbst an und erzielte die 1:0 (31.Minute) Führung für den Gast. Die Freude über das Tor währte doch nicht lange, da Schiedsrichterin Julia Kogel kurz nach dem Treffer auf Handelfmeter für die Heimelf entschied. Kapitänin Inka Schütt verwandelte sicher (33.)  und lies Victoria Gehre keine Chance im Tor.  Mit dem Unentschieden ging es in die Kabine.

 

Nach Wiederanpfiff knüpften die Balgerinnen an ihre Leistung aus der 1. Hälfte an.  Die Abwehrreihen um Libera Katharina Schünemann standen weiterhin sicher und ließen kaum Chancen zu. Hervorzuheben ist die unermüdliche Leistung von Janna Reiß, die nach längerer beruflicher Absenz  eines ihrer besten Spiele machte.  Torfrau Vici Gehre strahlte über die gesamte Spiellzeit sehr viel Ruhe aus und vereitelte eine gute Chance der Bückerbergerinnen stark.

 

 Torjägerin Eichhofer war es, die in der 71. Minute das verdiente 2:1 markierte. Sie lupfte auf ihre typische elegante Art den Ball über die Torhüterin ins Gehäuse. Bückerberge mobilisierte nun alle Kräfte um noch den Ausgleich zu erzielen. Ihnen gelang es jedoch nicht das Bollwerk in den Balger Abwehrreihen zu durchbrechen.

 

Mit dem  2:1 Sieg im Halbfinale haben die Balgerinnen eine zweite Chance den Pokal zu holen und die Niederlage aus dem letzten Jahr wiedergutzumachen. Wer Gegner im Finale sein wird, entscheidet die Partie zwischen den beiden Bezirksligisten Helstorf und Garbsen am kommenden Mittwoch.

 

Aufstellung: V. Gehre – Schünemann. Reiß, Marie Meyer – Michelle Meyer, Haumann (89. M. Gehre), Brüning, Lemke, Koch – Michaelis (90. Petermann), Eichhofer

 

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Vereinstermine

Meist gelesen

Schon gelesen?

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen