1. Herren - 9. Spieltag am 13.10.13

Die erste Möglichkeit hatten die Platzherren, die von unseren alten Coach Rolf Ostermeier gut eingestellt zur Sache gingen. Oleg Baron zog aus 16 m knallhart ab – Altherren-Keeper Gerd Bergmann konnte nur nach vorne abwehren – den Nachschuss durch Dennis Drees lenkte er gerade noch mit dem Fuß zur Ecke (5.). Dann übernahm unsere Mannschaft mehr und mehr die Kontrolle und nach langem Pass von Torben Struß erwischte Jens Eschenhorst den Ball im Spreizschritt und verfehlte nur knapp (8.). Dann war es soweit. Marcel Peimann legte quer auf Christopher Koppermann und der zögerte nicht lange und drosch die Kugel flach unten rechts zum 0:1 in die Maschen (10.). Jetzt kontrollierte man die Partie, Linsburg blieb aber dennoch über Konter gefährlich. Ein Tor von Tim Papenhausen wurde wegen Abseits nicht gegeben (25.). Dann kam die stärkste Phase der Gastgeber. Zunächst lenkte Gerd eine Flanke gerade noch an die Latte (33.), dann war es Matthias Lühring, der zum 1:1 ausglich (35.). Die Partie war wieder offen, doch unser Team setzte jetzt wieder energischer nach. Einen langen Ball nahm Marcel 20 m vor dem Tor auf und überlupfte den SVL-Keeper Daniel Hormann zum 1:2 (40.). Mit dem Pausenpfiff traf Christopher Koppermann aus 18 m noch die Unterkante Latte. So blieb es beim knappen Halbzeitstand.
Nach dem Wechsel hatte erneut zunächst der SVL die besseren Möglichkeiten. Gerd musste bei einem Kopfball alles zeigen und verhinderte den fast sicheren Ausgleich (58.). Dann entschärfte er einen Schuss auf den Winkel von Deniz Balik (63.). Aber auch unsere Mannschaft bekam Chancen. Dennis Strecker frei durch, doch der Ball wurde grade noch von der Linie gekratzt (61.). Kurz darauf verhinderte ein Pfosten-Pfosten-Treffer von Dennis ein Tor ((65.). Kopper prüfte nochmals Keeper Hormann mit einem Freistoß (68.). Dann Glück, als nach einem Kopfball Gerd bereits geschlagen war, aber Esche die Kugel noch per Kopf vor der Linie wegbekam (76.). Die Schlussphase entschied dann die Partie. Stefan Föge traf aus 16 m nur das Lattenkreuz, doch den Abpraller verwandelte Tim Papenhausen zum vorentscheidenden 1:3 (81.). Jetzt lief es und Linsburg konnte nicht mehr zusetzen. Kopper traf noch freistehend nach tollem Pass von Kord Siemer aus 16 m (89.) und mit dem Schlusspfiff konnte Marcel eine Ecke zum 1:5-Endstand direkt verwandeln.

Aufstellung:

Gerd Bergmann - Torben Struß, Andreas Kurowski, Kai Siemer, Jens Eschenhorst, Viktor Tabler (Christoph Schünemann 60.), Christopher Koppermann, Stefan Föge (Kord Siemer 82.), Dennis Strecker, Marcel Peimann, Tim Papenhausen (Harm Böckmann 89.)

Torfolge:

0:1 (10.) Christopher Koppermann – nach Querpaß Marcel Flachschuss aus 20 m unten rechts
1:1 (35.) Matthias Lühring
1:2 (40.) Marcel Peimann – nach langem Paß allein mit Lupfer über Keeper aus 14 m
1:3 (81.) Tim Papenhausen – nach Lupfer Marcel ans Lattenkreuz Nachschuss aus 12 m direkt
1:4 (89.) Christopher Koppermann – nach tollem Paß von Kuddel freistehend aus 16 m
1:5 (90.) Marcel Peimann – direkt verwandelte Ecke

Tabellenstand:


Platz 2 mit 38 : 17 Toren und 21 Punkten

Besonderheiten:


Gelbe Karte: keine

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Vereinstermine

Meist gelesen

Schon gelesen?

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen