1. Herren - 24. Spieltag am 17.05.18

SBV Erichshagen I - SV Sebbenhausen/Balge I    0 : 2 ; (0 : 1)

Das war ein echter Big-Point. In einer couragiert geführten Partie holte sich unser Team gegen den direkten Konkurrenten aus Erichshagen verdient die drei Punkte und hat nun bei noch zwei ausstehenden Spielen fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.



Es begann gleich mit der ersten Möglichkeit für uns. Einen langen Ball verlängerte José-Alberto Berg per Hinterkopf Richtung Tor – knapp drüber (2.). Eine direkt verwandelte Ecke von Viktor Tabler hätte fast die Führung bedeutet – er traf aber nur die Querlatte (15.). Erneut war José per Kopf zur Stelle, doch SBV-Keeper Arne Schmidt war auf dem Posten (21.). Dann war es aber endlich so weit. Erneut starke Ecke von Viktor und am langen Pfosten lauerte José der mit seinem dritten Kopfball zum 0:1 traf (26.). Der Torjubel war noch nicht verhallt, da blieb er einem schon im Halse stecken. Im direkten Gegenzug tauchte SBV-Torjäger Alexander Kühl frei vor Dennis Meyer auf – und schoss gaaanz knapp daneben – Puh – Glück gehabt! Zehn Minuten später war erneut Erichshagens stärkster Spieler Kühl zur Stelle, doch sein Kopfball ging aus 10 m knapp drüber. Dann war Halbzeit bei frischem Wetter mit ungemütlichem Wind.

Im Abschnitt zwei übernahm erneut unsere Elf das Zepter des Handelns in die Hand. Wiederum der sehr agile José hatte dabei zweimal die Möglichkeit, um auf 2:0 zu erhöhen, doch beide Male ging das Leder knapp neben das Tor (47. und 50.). Aber auch die Gastgeber hatten noch ihre Chancen. So tauchte erneut Kühl frei vor Dennis auf, doch unser Keeper blieb lange und ruhig stehen und wehrte den Ball ab (64.). Im Gegenzug dann so etwas wie eine Vorentscheidung. Michael Kemnitzer nutzte einen Fehler von SBV-Abwehrspieler Louis Loots gnadenlos aus und traf freistehend aus 10 m zum 0:2 (65.). Ein toller Angriff mit abschließenden perfektem Zuspiel von Max Grulke auf José hätte fast das 0:3 bedeutet, doch der Schuss konnte gerade noch geblockt werden (71.). Kurz vor Abpfiff noch eine dicke Möglichkeit für den SBV. Daniel Rades hatte Dennis schon ausgespielt und aufs leere Tor geschossen, doch Lauritz Plüschke rauschte heran und drosch die Kugel gerade noch von der Linie (89.). So blieb es beim letztlich verdienten 2:0-Erfolg.

Aufstellung:

Dennis Meyer – Achim Juschkat (Andreas Kurowski 53.), Lauritz Plüschke, Christoph Struß, Arne Geppert, Philipp Bergmann, Viktor Tabler, Jan-Hannes Michaelis (Max Grulke 46.), Marcel Peimann, Michael Kemnitzer, Jose-Alberto Berg (Florian Wesling 80.)

Torfolge:

0:1 (29.) José-Alberto Berg – Kopfball vom langen Pfosten aus 5 m nach Ecke Viktor
0:2 (65.) Michael Kemnitzer – nach Fehler in der SBV-Abwehr allein frei aus 10 m

Tabellenstand: Platz 9 mit 48:47 Toren und 30 Punkte

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Vereinstermine

Meist gelesen

Schon gelesen?

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen