Stefan

Stefan

1. Herren - 1. Spieltag am 13.08.17

SV Sebbenhausen/Balge I - SG Wendenborstel I      5 : 4 ; (2 : 2

Der Kreisliga-Absteiger aus Sebbenhausen legte einen Holperstartsieg hin und hatte am Ende nach einer turbulenten Partie mit drei Strafstößen in Christoph Struß den Matchwinner in seinen Reihen. Es begann denkbar schlecht. SVSB-Keeper Dennis Meyer ließ eine Flanke durchflutschen und schenkte dem Gast die Führung (7.). Sebbenhausen zunächst geschockt übernahm dann nach einer Viertelstunde das Kommando. Erst ein Strafstoß nach Foul an Mirko Jaeschke brachte dann aber den Ausgleich. Lauritz Plüschke traf sicher zum 1:1 (25.). Max Grulke hatte die Führung auf dem Fuß, traf aber freistehend nur die Querlatte (31.). Fast im Gegenzug ebenfalls per Strafstoß nach Foul von Dennis Meyer ging die SGW durch Dennis Krüger erneut in Führung (34.). Max Grulke egalisierte diese allerdings noch vor der Pause mit einem feinen Flachschuss aus 14 m (42.), so dass es ausgeglichen in den zweiten Abschnitt ging.
Als Mirko Jaeschke kurz nach dem Wechsel freisthend aus 14 m die Führung gelang, schien alles seinen (vorgeschriebenen) Weg zu gehen. Doch man hatte die Rechnung (wie so oft) ohne den Wirt gemacht. Wendenborstel ergab sich keineswegs seinem Schicksal und traf seinerseits zum Ausgleich. Henrik Forster gelang mit einem satten Schuss das 3:3 (62.). Jetzt machte Balge noch mal Druck ohne vollständig zu überzeugen. Der eingewechselte Christoph Struß traf dann zur erneuten Führung in den Winkel (75.). Die Messe war damit aber noch lange nicht gelesen. Mit dem dritten Strafstoß (wieder Foul von Dennis) traf Thilo Leseberg zum vermeintlichen 4:4-Endstand (88.). Doch in der Nachspielzeit war es erneut Christoph Struß, der mit dem 5:4 für den ersehnten „Dreier“ sorgte (90+1).


Aufstellung:

Dennis Meyer - Achim Juschkat, Arne Geppert, Lauritz Plüschke, Mirko Jaeschke (Luis Schuster 83.), Jens Eschenhorst, Michael Kemnitzer, Florian Wesling (Paul Schlemermeyer 74.), Viktor Tabler, Yannick Noah Bohlmann (Christoph 64.), Max Grulke

Torfolge:

0:1 ( 7.) Dennis Meyer ( Eigentor)
1:1 (25.) Lauritz Plüschke (Foulelfmeter)
1:2 (34.) Dennis Krüger (Foulelfmeter)
2:2 (42.) Max Grulke
3:2 (54.) Mirko Jaeschke
3:3 (62.) Henrik Förster
4:3 (75.) Christoph Struß
4:4 (88.) Thilo Leseberg (Foulelfmeter)
5:4 (91.) Christoph Struß

Tabellenstand:

Platz 6 mit 5:4 Toren und 3 Punkte

Endspiel: SG Schamerloh I - SV Kreuzkrug-Huddesdorf I

Die Partie um den „SVSB-Volksbank-Cup 2017“ steht fest. Nachdem der Gewinner des „Goldenen Amboß“ – der SC Uchte II – wegen einer Mannschaftsfahrt nicht teilnehmen kann, ist der Zweitplatzierte nachgerückt. Dies ist der Meister der 1. KK Süd, die SG Schamerloh. Sie trifft nun im Derby gegen das Gewinnerteams der „Torjäger-Kanone“ auf den SV Kreuzkrug-Huddesdorf. Die Partie findet im Rahmen der SVSB-Sportwerbewoche am Freitag, 16. Juni 2017 um 19.00 Uhr in der „Balger-Birkenhainarena“ statt. 

Torjäger-Kanone - Endstand: 28. Mai 2017

Dennis Könemann (SV Kreuzkrug-Huddesdorf) hat das Ruder am letzten Spieltag herumgerissen und die “Torjäger-Kanone” gewonnen. Mit seinen vier Treffern gegen Wellie erhöhte er sein Torkonto auf 36 Treffer und zog damit am bisher führenden Ilker Öksüz vom SV Sila Spor Nienburg vorbei, der es auf 33 Treffer brachte. Dritter ist Könemanns Mannschaftskamerad Rouven Meyer mit 28 Treffern. Damit sicherte Könemann seiner Mannschaft zusätzlich die Teilnahme am Endspiel um den “SVSB-Volksbank-Cup” am 16. Juni 2017 .

Goldener Amboß - Endstand: 28. Mai 2017

Der SC Uchte II hat es geschafft und erneut den Kasten sauber gehalten. Mit 22 Gegentreffern sichern sie sich den Gewinn des “Goldenen Amboß”. Es folgen mit jeweils 26 Gegentreffern die SG Schamerloh und der SSV Rodewald. Da Uchte am Endspiel um den “SVSB-Volksbank-Cup” wegen einer Mannschaftsfahrt nicht teilnehmen kann, rückt der Zweitpltzierte nach. Das wäre die SG Schamerloh, da sie in der Tabelle den besseren Platz als der SSV Rodewald erreicht haben. 

1. Herren - 30. Spieltag am 28.05.17

SV Sebbenhausen/Balge I - SC Haßbergen I     3 : 0 ; (1 : 0)

Im vorerst letzten Kreisligaspiel verabschiedete sich der SVSB mit einem verdienten Sieg gegen den SC Haßbergen. Bei hochsommerlichen Temperaturen entwickelte sich eine insgesamt zähe Partie – ein echter Sommerkick. Dennoch waren die Platzherren bemüht, die sich noch letzte kleine Chance auf einen Nichtabstiegsplatz zu sichern.

Endspielpaarung:      SG Schamerloh I  -  SV Kreuzkrug-Huddesdorf I

Die Partie um den „SVSB-Volksbank-Cup 2017“ steht fest. Nachdem der Gewinner des „Goldenen Amboß“ – der SC Uchte II – wegen einer Mannschaftsfahrt nicht teilnehmen kann, ist der Zweitplatzierte nachgerückt. Dies ist der Meister der 1. KK Süd, die SG Schamerloh. Sie trifft nun im Derby gegen das Gewinnerteams der „Torjäger-Kanone“ auf den SV Kreuzkrug-Huddesdorf. Die Partie findet im Rahmen der SVSB-Sportwerbewoche am Freitag, 16. Juni 2017 um 19.00 Uhr in der „Balger-Birkenhainarena“ statt. 

Torjäger-Kanone - Stand: 21.Mai 2017

Dennis Könemann (SV Kreuzkrug-Huddesdorf) ist bis auf ein Tor an Ilker Öksüz (SV Sila Spor Nienburg) herangekommen. Damit liegt der Nienburger mit 33 Treffern nur noch knapp vor dem Südkreisler, der 32 Buden gemacht hat. Ein Trio mit 26 Treffern folgt, müsste aber im letzten Spiel ordentlich zuschlagen: Ramon Heidel (RW Estorf-Leeseringen), Dustin Meinking (TuS Leese) und Rouven Meyer (SV Kreuzkrug-Huddesdorf).

Goldener Amboß - Stand: 21. Mai 2017

Es bleibt bis zum letzten Spieltag spannend. Weiterhin haben fünf Teams noch gute Chancen auf den Gewinn des “Goldenen Amboß” und damit der Teilnahme am “SVSB-Volksbank-Cup”. Und hier könnte sogar der 2. Platz reichen, da der SC Uchte II wegen einer Mannschaftsfahrt die Teilnahme bereits abgesagt hat. Der Stand: SC Uchte II (23 Gegentore), SG Schamerloh (25), SSV Rodewald (26), TSV Hassel (27), sowie SC Viktoria Lavelsloh (28).

1. Herren - 29. Spieltag am 21.05.17

SC Marklohe I - SV Sebbenhausen/Balge I     2 : 3 ; (1 : 2)

Was für eine Erleichterung. Nachdem Coach Dirk Maß eine ganze Reihe Stammspieler fehlten, musste er auf eine im Vorfeld als “Rumpfelf“ bezeichnete Mannschaft zurückgreifen. Doch dieses Team zeigte gegen den Favoriten aus Marklohe die beste kämpferische Leistung dieser Serie. Mit aufopferungsvollem Einsatz wurde jeder Angriff der immer wütend werdenden Hausherren abgewehrt und man belohnte sich am Ende nach einer in dieser Hinsicht mageren Saison mit einem 3:2-Sieg in letzter Minute durch José-Alberto Berg.

Der Saisonabschluß für alle Mannschaften findet am Sonntag, den 28. Mai 2017 ab 17.00 Uhr auf dem Sportplatz in Balge statt. Dort werden auch die Spieler und Spielerinnen des Jahres gekürt. Für Verpflegung ist natürlich gesorgt.

Seite 1 von 38

Vereinstermine

Meist gelesen

Schon gelesen?

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen