Stefan

Stefan

Goldener Amboß - Stand: 11. September 2016

Der SSV Rodewald ist nach einer erneuten “Null-Nummer” alleiniger Führender im Wettbewerb um den “Goldenen Amboß”. Der TSV Hassel patzte einmal und liegt mit vier Gegentreffern auf Platz 2. Den dritten Platz auf dem Treppchen teilen sich der SV Kreuzkrug-Huddesdorf und der SV Nendorf mit je sechs Gegentreffer.

1. Herren - 8. Spieltag am 11.09.16

SV Sebbenhausen/Balge I - SV GW Stöckse I       1 : 1 ; (0 : 1)

Ein typischer Sommerkick endete am Ende verdient mit der Punkteteilung. Im ersten Abschnitt gab es zunächst eigentlich gar keine Torchancen, dennoch ging der Gast durch einen Kopfball durch Patrick Schütze nach langem Freistoß von der Mittellinie in Führung (30.).

1. Herren - 7. Spieltag am 04.09.16

ASC Nienburg I - SV Sebbenhausen/Balge I       2 : 1 ; (0 : 0)

Schade – gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer aus der Kreisstadt hätte unsere Jungs einen Punkt verdient gehabt. Wieder kurz vor Schluss der Nackenschlag für die Mannschaft von Coach Dirk Maß. Insgesamt war es aber eine sehr angagierte Leistung und zeigt, dass man mit den Spitzenteams der Kreisliga mithalten kann.

Torjäger-Kanone - Stand: 04. September 2016

Die zweistellige Marke ist geknackt – Ilker Öksüz vom SV Sila Spor Nienburg hat einmal getroffen und seine Trefferquote auf 10 erhöht. Damit führt er vor dem Trio Janik Timke (Wechold), Tim Kleine (Schamerloh) und Dennis Könemann (Kreuzkrug), die jeweils 8 Treffer erzielt haben. Weiter sechs Spieler liegen nur knapp mit 7 Treffern dahinter.

Goldener Amboß - Stand: 04. September 2016

Jetzt hat es auch den TSV Hassel erwischt. Das Team, das bisher ohne Gegentreffer auskam, bekam gegen Pennigsehl gleichn drei Buden eingeschenkt. Damit liegt der Nordkreisclub gleichauf mit dem SSV Rodewald. Die Steimbke-Vertretung und SG Schamerloh folgen mit jeweils 5 Gegentreffern.

Torjäger-Kanone - Stand: 28. August 2016

Alle Top-Torjäger haben ihr Trefferkonto erhöhen können. Ganz besonders Ilker Öksüz vom SV Sila Spor Nienburg, der mit 9 Treffern an der Spitze steht. Dicht gefolgt von seinem Teamkameraden Savas Balci, der zusammen mit drei weiteren Spielern 7 Tore erzielt hat. Die drei wären: Janik Timke (TSV Wechold-Magelsen), Tim Kleine (SG Schamerloh) und Dennis Könemann (SV Kreuzkrug-Huddesdorf).

Goldener Amboß - Stand: 28. August 2016

Der TSV Hassel bleibt weiterhin der Primus in diesem Wettbewerb. Nach wie vor stehen die Nordkreisler ohne Gegentreffer an der Spitze im Kampf um den “Goldenen Amboß”. Mit drei Gegentreffern dahinter der SSV Rodewald auf Rang 2. Dritter ist die Steimbke-Reserve mit vier Gegentreffern.

Gegentreffer Name der Mannschaft Klasse
     
0 TSV Hassel 2
3 SSV Rodewald 2
4 SV BE Steimbke II 2
5 SC Marklohe 1
5 SG Schamerloh 3
5 SV Nendorf 3
6 TSV Wechold-Magelsen 2
6 SC Uchte II 3
6 SV Kreuzkrug-Huddesdorf 3
7 ASC Nienburg 1
7 SV Aue Liebenau 1
7 SV Husum 1
7 SV Sila Spor Nienburg 2
7 RSV Rehburg II 3
7 VfB Stolzenau 3
8 RW Estorf-Leeseringen 1
8 SC Viktoria Lavelsloh 3
8 SV Warmsen 3
9 TSV Eystrup 1
9 TuS Leese 1
9 SC Marklohe II 2
9 TSV Anemolter-Schinna 3
9 TV Wellie 3
10 SV Duddenhausen 1
10 SV Sebbenhausen/Balge 1
10 TSV Loccum 1
12 JG Oyle 1
13 SBV Erichshagen 2
13 SSV Steinbrink 3
14 SV Inter Komata Nienburg 1
14 SSV Pennigsehl-Mainsche 2
14 TSV Loccum II 3
15 TuS Steyerberg 1
15 SCB Langendamm 2
15 SG Wendenborstel 2
15 SV Hoyerhagen 2
15 SV Linsburg 2
15 TV Eiche Winzlar 3
16 SV Grün-Weiß Stöckse 1
16 ASC Nienburg II 2
17 SC Haßbergen 1
19 RSV Rehburg 1
21 SC Haßbergen II 2
23 VfL Münchehagen II 3

1. Herren - 6. Spieltag am 28.08.16

SV Sebbenhausen/Balge I - TSV Loccum I       2 : 1 ; (1 : 0)

Ein am Ende verdienter Sieg für die Platzherren. Dass am Ende die Zuschauer nochmal Schwitzen mussten, lag nicht nur am Wetter. Aber Sebbenhausen begann stark. Gerade der zurückgekehrte Carlos-Alberto Berg brachte in der Offensive die nötige Qualität.


Nach tollem Zusammenspiel über Michael Kemnitzer und José-Alberto Berg bekam Carlos-Alberto Berg den Ball und netzte sofort mit seiner ersten Möglichkeit zum 1:0 ein (9.). Loccum reagierte sofort und hatte unter anderem durch Oskar Oschek vor allem gute Kopfballchancen. Doch nach der Trinkpause waren die Platzherren klar besser. Allein Carlos hätte noch vor der Pause erhöhen können, doch TSV-Keeper Kevin Seidel zeigte sich als Garant im Tor und verhinderte mehrfach den Torerfolg. Ganz stark holte Seidel auch den Freistoß kurz vor der Pause von Christoph Struß aus dem Winkel (42.). So blieb es bei der knappen Halbzeitführung.
Nach dem Wechsel blieb Balge am Zuge. Nach einer Ecke war Jens Escheberg dermaßen überrascht, dass der Ball zu ihm kam und drosch aus 3 m drüber (51.). Lauritz Plüschke war es dann, der aus 22m einfach mal abzog und der Ball unten rechts zum 2:0 einschlug (65.). Carlos hatte die Vorentscheidung auf dem Fuß, als sich sein Bruder José über rechts stark durchsetzte, zurücklegte und Carlos aus 14 m an Seidel scheiterte (69.). Sebastian Lükens traf kurze Zeit später etwas überraschend zum 1:2-Anschlusstreffer für die Gäste (76.). So wurde die Schlussviertelstunde doch noch mal spannend. Richtige Chancen ließ die Abwehr um Chef Christoph Struß aber nicht mehr zu, so dass am Ende der verdiente Dreier anschließend noch gemeinsam auf dem Brokser Markt gefeiert wurde.

Aufstellung:

Dennis Meyer - Achim Juschkat, Philipp Bergmann, Jens Eschenhorst, Michael Kemnitzer (Lauritz Plüschke 41.), Carlos-Alberto Berg (Paul Schlemermeyer 73.), Torben Struß, José-Alberto Berg, Christoph Struß, Luis Schuster (Tim Papenhausen 86.), Kim-Hendrik Möhlenbrok

Torfolge:

1:0 ( 9.) Carlos-Alberto Berg – nach Paß in den Lauf von José allein flach aus 14 m
2:0 (65.) Lauritz Plüschke – allein Schuss aus 22 m flach unten rechts
2:1 (76.) Sebastian Lükens

Tabellenstand:          Platz 11 mit 7:10 Toren und 7 Punkten


Torjäger-Kanone - Stand: 21. August 2016

Die Spitze im Wettbewerb um die “Torjäger-Kanone” ist nach wie vor breit gefächert. Es kann sich noch kein Spieler richtig hervorheben. Führend sind mit je 6 Treffern Ilker Öksüz (SV Sila Spor Nienburg) und Janik Timke (TSV Wechold-Magelsen). Fünf weitere Torjäger haben jeweils 5 Treffer auf ihrem Konto: Nevzat Safar (Stöckse), Oskar Oschek (Loccum), Dustin Meinking (Leese), Hikmet Toprakli (Linsburg) und Savas Balci (Sila Spor).

Goldener Amboß - Stand: 21. August 2016

Nun ist es nur noch der TSV Hassel, der noch keinen Ball aus dem eigenen Netz holen musste. Einmal diese Aufgabe erfüllen musste der SSV Rodewald. Vier Mannschaften bekamen jeweils 3 Buden eingeschenkt: Steimbke II, Rehburg II, Schamerloh und Stolzenau.

Seite 11 von 41

Vereinstermine

Meist gelesen

Schon gelesen?

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen