1. Herren - 28. Spieltag am 08.05.16


Schon in den ersten Minuten viel Aufregung. Zunächst ließ Dennis Meyer einen hohen Ball durchflutschen – zum Glück neben das Tor (3.), dann war Jörn Heyer einen Schritt schneller als Dennis Meyer und Sascha Grundmann – schoss aber aus 14 vorbei (8.). Nach einer Ecke hatte Rodewald gleich mehrfach die Möglichkeit zur Führung, doch der Ball wollte nicht über die Linie gehen (25.). Nach soviel Glück fehlte jetzt eigentlich nur der Führungstreffer für unser Team. Dennis Strecker hatte mit einem 22m-Schuss die erste Chance – das Leder ging knapp drüber (35.). Heyer prüfte dann Dennis Meyer nochmals, der Klasse per Fuß abwehren konnte. Diverse Nachschüsse folgten und es gab Tor – zum Glück Abseits (42.). Kurz vor dem Wechsel hatte Carlos-Alberto Berg noch eine Möglichkeit nach einem wirklich gut vorgetragenen Konter, er schoss aber knapp vorbei (44.).
Kurz nach Wiederanpfiff dann die Ernüchterung – hatte man sich doch so viel vorgenommen für den zweiten Abschnitt. Maik Schlieter kam frei zum Schuss und traf zur verdienten 1:0-Führung (48.). Und es blieb dabei – die Platzherren das aggressivere Team mit viel mehr Willen im Zweikampf. Ein Lattenschuss durch Klaus Kretschmer hätte wohl schon Vorentscheidung bedeuten können, doch so blieb man noch im Spiel (65.). Und endlich – ab der 70. Minute wurde es tatsächlich besser. Rodewald ging so langsam die Puste aus und unsere Mannschaft erspielte sich ein Übergewicht und verlagerte das Spiel in die Hälfte der Gastgeber. Nach einem langen Freistoß von Torben Struß von der Mittellinie traf Carlos-Alberto Berg per Kopf vom 16er-Eck ins lange Eck zum 1:1-Ausgleich (77.). Jetzt blieb man am Drücker, konnte sich aber keine wirklich guten Chancen mehr herausspielen. So endete es am Ende mit einem Punktgewinn. In den nächste beiden Spielen (zu Hause gegen Rehburg und in Münchehagen) sollte allerdings noch ein Dreier herausspringen, um die Sache sicher zu machen – es bleibt wohl spannend bis zum letzten Abpfiff.

Aufstellung:

Dennis Meyer - Jens Eschenhorst, Marcel Peimann, Carlos-Alberto Berg, Torben Struß, Philipp Bergmann Lauritz Plüschke, Christoph Struß, Arne Geppert (José-Alberto Berg 60.), Luis Schuster (Tim Papenhausen 73.), Dennis Strecker

Torfolge:

1:0 (48.) Maik Schlieter
1:1 (77.) Carlos-Alberto Berg – Freistoß von der Mittellinie Torben Struß und Kopfball aus 16 m langes Eck

Tabellenstand:

Platz 12 mit 50:68 Toren und 31 Punkten

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Vereinstermine

Meist gelesen

Schon gelesen?

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen