B-Juniorinnen - SV Eintracht Afferde-SVSB am 18.04.2015

Die Anfangsminuten benutzen beide Teams noch zum Abtasten und Ausloten des jeweiligen Gegners. Nachdem aber der SV Eintracht Afferde einen Angriff von uns abfangen konnte und zur Führung (13.) nutzte, ging in diesem Spiel die Post ab. Schon mit dem nächsten Angriff (14.) antworteten wir mit dem Ausgleichstreffer. Einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld brachte Luisa brandgefährlich in den Strafraum und aus dem Gewühl heraus staubte Mittelstürmerin Elisabeth zum 1:1 ab. Jetzt wollten wir unbedingt den Sieg und die drei Punkte mit nach Hause nehmen. Die Gastgeber waren durch ihre drei Stürmerinnen stets gefährlich, aber Anna-Sophie als Sechser vor der Dreierkette mit Maren, Luisa und vor allem die bestens aufgelegte Marilena hatten einen "Sahnetag" erwischt und ließen kaum noch etwas anbrennen. Mit dem Remis wurden die Seiten gewechselt und es wurde seitens des SVSB mit richtig Powerfußball in der zweiten Spielhälfte weiter gespielt. In der 53. Spielminute machte sich Liza-Marie nachträglich ein Geburtstagsgeschenk. Eine Flanke vom rechten Flügel nahm sie technisch perfekt an, drehte sich blitzschnell um ihre Gegnerin und schloss trocken ins untere linke Toreck zur Führung ab. Damit hatten die Afferder nicht gerechnet und ihr Trainer verlor verbal etwas die faire Haltung. Wir ließen uns aber nicht beeindrucken und wurden noch dominanter. Nach einem gewonnen Zweikampf im Mittelfeld kam der Ball zu Lydia, die mit zwei Schussversuchen scheiterte, aber durch unermüdlichen Einsatz den dritten Versuch dann im Tor unterbringen konnte. Glück hatten wir, als Jamie knapp vor dem Strafraum eine Angreiferin zu Fall brachte. Der gegnerische Coach forderte zwar vehement den roten Karton, aber der Referee war anderer Meinung und gab nur Freistoß. Dieser brachte nichts ein, denn er landete in der bestens von Annika postierten Mauer. Kurz vor dem Ende der Partie wurde Elisabeth durch ein Frustfoul im gegnerischen Strafraum praktisch umgesenst, aber glücklicherweise war nichts Ernstes passiert und sie konnte bis zum Ende weiterspielen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Helena eiskalt und unhaltbar zum hochverdienten Auswärtssieg. Zur Mannschaft des SVSB gehörten: Annika Monecke - Marilena Lange, Maren Wiggert, Luisa Maß, Jamie Schäfer, Anna-Sophie Meyer, Charlotte Witte, Lydia Braedikow, Elisabeth Rasch, Helena Schröder, Liza-Marie Wermann

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Vereinstermine

Meist gelesen

Schon gelesen?

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen