1. Herren - 2. Spieltag am 17.08.14

Schon kurz nach Anpfiff prüfte Mario Pust unseren Keeper Dennis Meyer mit einem strammen 20m-Schuß, den Dennis gerade noch über die Latte brachte (4.). Dann tauchte Pust im Strafraum auf und hatte eine gute Einschussmöglichkeit, wurde dabei aber von Jens Eschenhorst unfair behindert. Den fälligen Strafstoß versenkte der Gefoulte selbst zur frühen 1:0-Führung (10.). Damit war die Taktik schon fast dahin und man musste jetzt mehr zeigen. Doch zunächst blieben die Platzherren tonangebend. Bobek prüfte Dennis, der erneut sicher parierte (16.). Nach knapp 20 Minuten gab es dann die ersten Offensivbemühungen unserer Mannschaft. Dennis Strecker zunächst per Freistoß aus 25 m aufs Außennetz, dann noch zweimal Dennis, doch beide Male fand er in Oldie-Keeper Mario Winter seinen Meister (18. bis 24.). Mit dem 2:0 kam der Dämpfer zu einem unglücklichen Zeitpunkt. Arne Geppert passte zu kurz zurück, Ramon Heidel sprintete dazwischen, kam vor Dennis Meyer an den Ball und versenkte von der Strafraumlinie zum Halbzeitstand (30.). Mit einem Lattenkracher hätte er sogar noch fast das 3:0 erzielt (35.).
Im zweiten Abschnitt versuchte es unser Team nochmals. Erneut Dennis prüfte Winter mit einem strammen Schuss, der SVGW-Schlussmann lenkte den Ball über die Latte (50.). Dann kam es zur Entscheidung. Zunächst traf Pust noch den Posten (56.), dann narrte Heidel die halbe Hintermannschaft und schob zum 3:0 ein (58.). In der Folge verflachte die Partie und es gab nur noch wenige Möglichkeiten. Positiv aber, dass unser Team bis zum Schluss versuchte, wenigstens noch den Ehrentreffer zu erzielen, was Til Hinz kurz nach seiner Einwechslung auch fast gelang. Aus kurzer Entfernung traf er den Ball allerdings nicht richtig (85.). Das zeigt, dass Moral und Kondition in Ordnung sind, so dass uns erst einmal nicht Bange werden muss. Mit Haßbergen wartet am kommenden “Großkampftag“-Wochenende ein weiterer starker Gegner. Das Spiel beginnt erst um 16.00 Uhr. Davor spielen noch unsere 2. Herren (11.00 Uhr) und unsere 1. Frauen im Niedersachsenpokal (13.00 Uhr).

Aufstellung:

Dennis Meyer - Torben Struß, Yannik Rademacher, Nino Friebe, Andreas Kurowski (Til Hinz (79.), Jens Eschenhorst, Marcel Peimann, Christopher Koppermann (Fabian Tomaszewski 33.), Dennis Strecker, Kai Hoffmann (Luca Buttgereit (57.)

Torfolge:

1:0 (10.) Mario Pust – Strafstoß nach Foul von Jens Eschenhorst an Pust
2:0 (30.) Ramon Heidel – verunglückter Rückpaß und Heidel schneller als Dennis Meyer
3:0 (58.) Ramon Heidel – allein drei Mann aussteigen lassen und flach aus 10 m

Tabellenstand:

Platz 9 mit 3 : 4 Toren und 3 Punkten

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Vereinstermine

Meist gelesen

Schon gelesen?

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen