Bezirkspokalsieger 2014!

der Damenabteilung des SV Sebbenhausen/Balge geahnt.  Gut einen Monat ist es nun her, dass die Mädels das Finale im Bezirkspokal für sich entscheiden konnten.

Am 12.06.2014 stand das lang ersehnte Finale auf der Sportanlage des klassentieferen Garbsener SCs an. Nachdem der Termin einige Male verschoben wurde und aufgrund der Witterung schon einmal abgesagt wurde, war die Vorfreude bei allen Beteiligten riesengroß. Der Kader bestand aus über 20 Spielerinnen, so viele wie noch in keinem Spiel der Saison zuvor. Die Spielerinnen stimmten sich in der Kabine mit Andreas Burani „Ein Hoch auf uns!“ auf das bevorstehenden Event ein und gingen mit glücklich und zuversichtlich ins Spiel. Von Beginn an war der Landesligist aus Balge feldüberlegen und übernahm das Spielgeschehen. Schon in der 3. Minute erzielte Sarah Brüning das 1:0 für ihr Team. Die Freude über die Führung wehrte doch nicht lange, da Garbsen nur einige Minuten später zum glücklichen Ausgleich kam.

Die Heimelf war ab und an durch Konter gefährlich, nennenswerte Torchancen blieben jedoch aus. Den Balgerinnen gelang es zunächst nicht aus ihren Chancen Zählbares zu erzielen. Die kreativen Kombinationen um Fabiola Haumann und Sarah Brüning waren sehr ansehnlich, brachten aber keinen Erfolg. Nach einer guten halben Stunde erlöste Elisa Michaelis ihr Team und markierte das hoch verdiente 2:1 (27. Minute). Das Tor gab dem Gast etwas Sicherheit, doch Garbsen glaubte an sich und wollte den Ausgleich erzielen. Die Abwehr um Katharina Schünemann stand jedoch sicher und lies kaum etwas zu. Mit dem 2:1 ging es in die Kabine.

Nach dem Wechsel kontrollierten die Balgerinnen wieder das Spiel und erspielten sich schöne Torraumszenen. Der Klassenunterschied war im Laufe des zweiten Abschnittes zu merken. Trotzalledem lies sich Garbsen nicht unterkriegen und sie kämpften um jeden Meter.  Vici Gehre hielt ihren Kasten sauber und stand sicher zwischen den Pfosten. Erst in der 88. Minute schloss wieder Brüning einen Angriff der Balgerinnen erfolgreich ab und stellte den 3:1 Endstand her.

Aufstellung: V. Gehre – Schünemann, Reiß, D. Lächelt – Haumann (57. I.Lächelt), Brüning, Marie Meyer (68. Bollmann), Lemke, M. Gehre (90.Koch) – Eichhofer, Michaelis

Die gute Fitness, der Zusammenhalt des Teams mit allen Spierinnen und Betreuern, die technischen Fähigkeiten und der kämpferische Wille sind allesamt verantwortlich für diesen Erfolg vom gesamten Verein.

Ein besonderer Dank geht an die über 200 mitgereisten Fans und Anhänger vom SVSB. Wenn es wichtig ist, sind sie stets zur Stelle. Von dieser Unterstützung können andere Vereine nur träumen. Kein Weg ist Ihnen zu weit um den Verein zu vertreten und zu unterstützen. Der großartige Erfolg wurde anschließend gemeinsam im Sportheim gefeiert und genossen.

Für Jürgen Michaelis war der Sieg ein gebührender Abschluss seiner längjährigen Arbeit und unermüdlichen Geduld.  

Beim gemeinschaftlichen Grillen der Damenmannschaften, in diesem Jahr von den Ü29 Frauen organisiert und vorbereitet, erhielt er sein Abschiedsgeschenk vom Team: eine Chronik aus den gemeinsamen 10 Jahren in Form von einem Fotoalbum. In diesem Album sind alle wichtigen Ereignisse mit Fotos, Berichten, etc. erfasst. Außerdem bekam Michaelis noch ein Weizenglas mit einer eingravierten Danksagung.

 

 

 

 

 

Letzte Änderung am Freitag, 21 November 2014 10:34

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Vereinstermine

Meist gelesen

Schon gelesen?

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen