C-Juniorinnen - Freundschaftsspiel gegen VfL Wolfsburg

Wir waren von Anfang an wach und im Spiel, so dass den Gegnerinnen keine Zeit und kaum Räume für ein Kombinationsspiel gelassen wurden. Die anfängliche Nervosität wurde mit jedem gewonnenen Zweikampf weniger und in der 10. Spielminute nutzte Elisabeth Rasch eine Unachtsamkeit der Wolfsburgerinnen, legte quer ab auf Charlotte Witte, die freistehend der Torhüterin mit einem wuchtigen Schuss aus 15m keine Abwehrmöglichkeit lies und zum viel umjubelten Führungstreffer einnetzte. Die Heimmannschaft versuchte danach besser ins Spiel zu finden, hatte auch mehr Ballbesitz, aber unsere gut sortierten Mannschaftsteile ließen bis auf einen Lattenkracher in der 25. Minute nicht gefährliches zu. Die wenigen Schussversuche, die durch unsere sehr aufmerksame Abwehrkette auf das Tor kamen, waren eine sichere Beute der Torhüterin Liza-Marie Wermann. In der Halbzeitpause müssen die Gastgeberinnen gehörig etwas zu hören bekommen haben, denn sie wurden jetzt agressiver in ihren Aktionen, ohne unfair zu werden, gingen aktiver die Zweikämpfe an und zwangen uns dadurch zu mehr Fehlern. Einer dieser energischen Angriffe führte dann in der 9. Minute zum verdienten Ausgleich. Wir kamen in der Folge nur noch gelegentlich zu Kontern und als man sich unter den mitgereisten Fans schon auf einen zweiten Gegentreffer einstellte, gelang ein schnelles Umschaltspiel von Abwehr auf Angriff, der mit einem Steilpass von Elisabeth auf Charlotte eingeleitet wurde, die mit ihrem Schuss ins untere linke Eck zur glücklichen Führung abschloss. Die Wolfsburger Mädchen antworteten mit wütenden Angriffen auf das Gehäuse von Liza-Marie. Die ganze Mannschaft kämpfte aufopferungsvoll, aber innerhalb von zwei Minuten (30./ 31.) mussten wir erst den Ausgleich und dann den Siegtreffer des Heimteams schlucken. Bis zum Abpfiff passierte nichts mehr, aber trotz der Niederlage war man in Reihen des SV Sebbenhausen-Balge stolz auf die vorausgegangenen 70 Spielminuten. Danach ging es ins "alte" VfL-Stadion, in dem man eine Lehrstunde attraktiven Frauenfußballs miterleben durfte, denn der noch amtierende Triple-Sieger und schon wieder Halbfinalist in der Champions-League, die Frauen des VfL Wolfsburg schlugen den MSV Duisburg in beeindruckender Marnier mit 6:0

Zur unserer Mannschaft gehörten: Liza-Marie Wermann - Alissa Lange, Pia Schuster, Anna-Sophie Meyer, Luisa Maß, Lisa Gesell, Charlotte Witte, Lea Bultmann, Lotta Cordes, Elisabeth Rasch, Laura Kuls, Louisa Kanning, Lucienne Strege

Letzte Änderung am Montag, 14 April 2014 18:49

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Vereinstermine

Meist gelesen

Schon gelesen?

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen