C-Juniorinnen - 11. Spieltag am 16.03.2014

 

Dieses sollte aber keineswegs als Entschuldigung gelten, denn unser bisheriges Prunkstück, die Viererabwehrkette mit Merit, Pia, Anna-Sophie und Kapitänin Luisa, war anwesend, so dass also nur in der Offensive improvisiert werden musste. Liza-Marie, die eigentlich als Torfrau vorgesehen war, sollte als einzige Sturmspitze agieren. Unter diesen Voraussetzungen wollten wir defensiv beginnen, lange die Null halten und dann über gelegentliche Konter den PSV GW Hildesheim in Verlegenheit bringen. Dieses Vorhaben erledigte sich aber bereits in der 4. Spielminute, denn eine eigentlich harmlose Flanke fast von der Seitenauslinie wurde durch den starken Wind so in Richtung Tor gedrückt, dass unsere Ersatztorhüterin Lilian, die diese Flanke schon abfangen wollte, dem Ball nur ins Tor nachsehen konnte. In der 7. und 16. Spielminute das gleiche Bild, eigentlich harmlose Schüsse wurden durch den Wind so beeinflusst, dass sie mehr oder weniger unter unserer Mithilfe direkt den Weg ins Tor fanden. In der 22. Minute keimte dann Hoffnung auf, denn wir bekamen einen Strafstoß zugesprochen. Merit übernahm die Verantwortung und scheiterte im ersten Versuch an der Torhüterin und im Nachschuss am Pfosten. Zu allem Übel musste vier Minuten später auch noch unsere Innenverteidigerin Pia mit einer Schulterverletzung den Platz verlassen. Merit rückte nach innen und Lisa übernahm jetzt den rechten Teil der Viererkette. Die Hildesheimerinnen nutzten diese Umstellung eiskalt aus und erhöhten kurz vor dem Pausenpfiff auf 4:0. Kurz nach Wiederanpfiff klingelte es schon wieder im Tor von Lilian. Kurze Zeit später die nächste Hiobsbotschaft, Louisa musste das Spielfeld verletzungsbedingt verlassen und Lucienne, die sich am Freitag noch eine starke Fußprellung zugezogen hatte und nur wegen der Personalnot mitgefahren war, übernahm die Mittelfeldposition. Die Gastgeber hatten jetzt leichtes Spiel und erhöhten bis zum Schlusspfiff noch zum 9:0 Endstand. Zum Schluss doch noch etwas zum Schmunzeln, denn Lea hatte ihre Fußballschuhe vergessen und probierte es mit Ersatzschuhen von Lucienne. Der rechte drückte aber dermaßen, so dass der Fuß vor Spielbeginn mit einer Mullbinde umwickelt wurde. Im Spiel wurde es aber so schlimm, dass sie die erste Hälfte nicht zu Ende spielen konnte. Zur zweiten Halbzeit lief sie dann wieder auf und beendete die Begegnung in den Schuhen von Pia. Zur Mannschaft gehörten: Lilian Strege - Merit Stahn, Pia Schuster, Anna-Sophie Meyer, Luisa Maß, Laura Kuls, Louisa Kanning, Lea Bultmann, Liza-Marie Wermann, Lisa Gesell, Lucienne Strege

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Vereinstermine

Meist gelesen

Schon gelesen?

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen