1. Herren - 4. Spieltag am 08.09.13

Alle Herrenmannschaften führten mit 3:0 und dennoch wurde es jedes Mal doch noch unnötig eng. Zunächst verspielten die Alten Herren in den letzten 8 Minuten noch den Drei-Tore-Vorsprung und mussten sich mit einem 3:3 zufrieden geben. Dann ähnliches bei der Zweiten Herren. Nach der 3:0-Führung dezimierten sie sich selbst (Gelb-Rot für „Karpfen“) und erkämpften sich einen knappen 3:2-Sieg. Unsere Erste Herren machte es dann etwas entspannter. Bereits in der 2. Spielminute gingen sie mit 1:0 in Front. Dennis Strecker trat aus rechter Position zum Freistoß an. Die Hereingabe verlängerte Tim Papenhausen per Kopf ins lange Eck. Kurze danach scheiterte Christopher Koppermann aus 8m am Fuß vom starken TSV-Keeper Hendrik Sieburg. Dann der Schock – Zusammenprall mit den Köpfen von Jens Eschenhorst und Christian Lehmann. Der TSV-Spieler konnte nach kurzer Behandlung weitermachen, doch Jens musste mit Platzwunde ins Krankenhaus. Er wurde später mit 11 Stichen genäht und blieb noch zur Kontrolle dort. Sebbenhausen zeigte sich nur kurz geschockt und machte weiter Druck. Nach einem langen Paß von Mirko Jaeschke überwand Stefan Föge aus 14 m den Keeper per Kopf zum 2:0 (25.). Der für Jens eingewechselte Kord Siemer hatte die nächste dicke Chance, doch erneut war Sieburg auf dem Posten und rettetet spektakulär (35.). Dann wurde Dennis Strecker im Strafraum gelegt. Den fälligen Strafstoß versenkte er selbst zum 3:0 (39.). Nur drei Minuten später der nächste Strafstoß. Diesmal wurde Kord gelegt, doch mit dieser Entscheidung war TSV-Trainer Björn Pielhop gar nicht einverstanden und machte seinem Unmut darüber Luft. Schiedsrichter Torsten Loots (FC Nienburg) reagierte souverän und verwies den Trainer des Platzes. Übrigens, den Strafstoß konnte Dennis nicht unterbringen, da erneut Sieburg Sieger blieb. So blieb es zur Pause beim 3:0.
Nach dem Wechsel machte die Maß-Elf sofort weiter und erzielte auch mit dem 4:0 die Vorentscheidung. Stefan Föge erkämpfte sich den Ball und traf aus 10 m ins lange Eck (58.). Damit war die Messe gelesen und das Spiel verflachte zusehends. In der Schlussphase ließ man unverständlicherweise den Gast noch mal ins Spiel kommen. Durch Tjark Zellmann (85.) und Marcel Wellner (87.) kamen die Wietzer noch auf 2:4 heran. Insgesamt war aber die Ausbeute gegen den TSV mit 7 Punkten und 10:7 Toren recht gut. Den Schlusspunkt setzten dann die SVSB-Frauen. Mit 7:1 bezwangen sie den SSV Pennigsehl-Mainsche.

Aufstellung:

Werner Bruns - Torben Struß, Andreas Kurowski, Kai Siemer, Mirko Jaeschke (Dennis Jüttner 80.), Jens Eschenhorst (Kord Siemer 11.), Christopher Koppermann, Dennis Strecker, Christoph Struß (Harm Böckmann 70.), Stefan Föge, Tim Papenhausen

Torfolge:
1:0 ( 2.) Tim Papenhausen –nach Freistoß Dennis Strecker per Kopfballverlängerung ins lange Eck
2:0 (25.) Stefan Föge – nach langem Paß von Mirko per Kopfball aus 14 m am Keeper vorbei
3:0 (39.) Dennis Strecker – Strafstoß nach Foul an ihm selbst
4:0 (58.) Stefan Föge – Ball selbst erobert und allein aus 10 m ins lange Eck an den Innenpfosten
4:1 (85.) Tjark Zellmann
4:2 (87.) Marcel Wellner

Tabellenstand:
Platz 4 mit 15 : 8 Toren und 9 Punkten

Besonderheiten:
Gelbe Karten: Kai Siemer
verschossener Strafstoß nach Foul an Kord durch Dennis Strecker
Verletzung (Platzwunde am Kopf) von Jens Eschenhorst in der 11. Minute
Verweis des TSV-Trainers Björn Pielhop wegen Beleidigung vom Platz (43.)

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Vereinstermine

Meist gelesen

Schon gelesen?

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen