Katharina Schünemann

Katharina Schünemann

1.Frauen - 08.Spieltag 01.10.2017

In der Landesligapartie präsentierte sich der SV Sebbenhausen/Balge gegen den SV Germania Helstorf sehr positiv und fiel besonders über die kämpferische Leistung auf, jedoch verlor man am Ende 2:1.
Die Partie begann mit sehr vielen Aktionen im Mittelfeld.

1.Frauen - 3.Spieltag 26.08.2017

SV Sebbenhausen/Balge - 1. FFC Hannover   1 : 6   (1:3)

In der Landesliga-Partie gegen den 1. FFC Hannover mussten die Balgerinnen eine verdiente 6:1 (3:1)-Niederlage hinnehmen. Schon zu Beginn der Partie zeichnete sich die Unkonzentriertheit der Balgerinnen ab. Im Gegensatz zu dem erfolgreichen Pokalspiel gegen Heiligenfelde fand wenig Initiative bei den Balger Frauen statt. Oft waren die Spielerinnen einen Schritt zu langsam und nicht bei der Sache. Dies wurde schnell durch das 1:0 bestraft (25.). Glücklicherweise zeigte Schiedsrichterin Liane Lindenberg kurz darauf auf den Elfmeterpunkt als die Balgerin Duschneit im gegenerischen Strafraum gefoult wurde. Den Strafstoß verwandelte Elisa Michaelis souverän zum 1:1 (30.). Ein Hoffnungsschimmer für die Balgerinnen, der kurzzeitig Auftrieb brachte. Aber das hielt nicht lange an, denn ein weiterer Konter konnte zur erneuten 2:1-Führung (33.) für den 1. FFC Hannover vollendet werden. Unglücklicherweise kassierten die Balgerinnen dann kurz vor der Halbzeit auch noch einen Elfermeter gegen sich, der dann die 3:1 Führung für den Gast brachte.
Nach Wiederanpfiff veränderte sich das Spiel unwesentlich. Der 1. FFC nutzte die nächste Möglichkeit das 4:1 (49.) zu erzielen. Die Balgerinnen mussten umstellen, da Torhüterin Engel sich am Knie verletzte und auch in der Abwehr musste Wiggert leider den Platz verlassen. Es entwickelten sich keine weiteren nennenswerten Chancen für Balge und die Gäste spielten weiter befreit auf, sodass sie das 5:1 (51.) und 6:1 (72.) erzielten.

Aufstellung
Engel (51. Meyer) - Schünemann, Wiggert (51. Kruse), Sievers - Maß (68. Stahn), Glandorf, Michaelis, Scheicho, Kraft - Gehre, Duschneit

1.Frauen - 1.Spieltag am 13.08.17

Nach der erfolgreich überstanden Pokalrunde am vergangenen Wochenende treffen die Damen das SVSBs am ersten Landesliga-Spieltag der neuen Saison gleich auf den Spitzenfavorit aus Hannover 96 und mussten eine deutliche 10:0-Niederlage (6:0) hinnehmen. Hannover 96 übernahm von Anfang an das Spiel und dominierten alle Aktionen. Die Balgerinnen, die sich auf einen starken Gegner eingestellt hatten, spielten von Beginn an sehr defensiv um dem Gegner die Räume möglichst eng zu machen. Doch die spielstarke Mannschaft von 96 konnte mit wenig Ballkontakten und viel Tempo immer wieder in den heimischen Strafraum gelangen. In einer dieser Aktionen fiel zunächst das 1:0 (12.). Es war nicht einfach für die Balgerinnen eine Zuordnung zu finden, da die Hannoveranerinnen sehr flexibel und unberechenbar kombinierten. Das 2:0 (20.) das gefallen war, könnte dann aber einige Minuten gehalten werden. Unter anderem lag das an den hervorragenden Paraden von Torhüterin Theresa Engel, die ein sehr gutes Spiel machte. Doch gegen diese Spieldominanz war nicht viel auszurichten: Innerhalb von 8 Minuten fielen gleich 4 Tore (34., 36., 39., 42.) zum 6:0 Halbzeitstand. Nach Wiederanpfiff kaum ein verändertes Spiel. Die Gäste aus Hannover spielten noch einige schöne Spielzüge heraus und konnten ihren Stand über die 45 Minuten zum 10:0 (49., 66., 76., 79.) ausbauen. Auch wenn das Ergebnis sehr hoch ausgegangen ist, gibt es für die Balgerinnen keinen Grund den Kopf in den Sand zu stecken. Stratmann sagte dazu, dass Hannover 96 kein Team ist mit dem sie sich vergleichen könnten. Diese Mannschaft hat ganz andere Ziele und Ambitionen. Nächste Woche geht es auswärts weiter gegen den SC Deckbergen-Schaumburg. Aufstellung: Engel - Schünemann, Sievers, Wiggert - Michaelis, Glandorf, Maß, Scheicho (64. Kraft), Duschneit, Stahn (53. Kintscher) - Gehre (86. Meyer)

Vereinstermine

Meist gelesen

Schon gelesen?

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen