Frauen I Saison 2015/2016

stehend v.l.:, Fitness-Trainerin Sabine SielingTrainer,  Beteuer Wolfgang Artmann, Friederike Kruse, Lillit Glandorf, Lea Duschneit, Katharina Schünemann, Michelle Meyer, Maite Friebe, Annika Monecke, Trainer Sven Janzen - kniend v.l.: Anna Juschkat, Elisa Michaelis, Megan Gehre, Janna Reiß, Vicky Gehre, Fabiola Haumann - es fehlen: Luisa Maß, Merit Stahn, Anna Meyer, Merle Meyer, Lucie Glandorf, Josie Krüger, Charlotte Witte, Doris Lächelt, Pia Schuster, Jessika Wichmann, Maren Wiggert, Marilena Lange, Marie Meyer, u.a. stehend v.l.:, Fitness-Trainerin Sabine SielingTrainer, Beteuer Wolfgang Artmann, Friederike Kruse, Lillit Glandorf, Lea Duschneit, Katharina Schünemann, Michelle Meyer, Maite Friebe, Annika Monecke, Trainer Sven Janzen - kniend v.l.: Anna Juschkat, Elisa Michaelis, Megan Gehre, Janna Reiß, Vicky Gehre, Fabiola Haumann - es fehlen: Luisa Maß, Merit Stahn, Anna Meyer, Merle Meyer, Lucie Glandorf, Josie Krüger, Charlotte Witte, Doris Lächelt, Pia Schuster, Jessika Wichmann, Maren Wiggert, Marilena Lange, Marie Meyer, u.a.

Mit Sven Janzen als neuen Übungsleiter machten sich unsere Frauen daran, in der Landesliga zu bestehen. Dabei war allen klar, dass es sich um ein schwieriges Übergangsjahr handeln würde, da der personelle Umbruch innerhalb der Mannschaft nur unter Einplanung der talentierten B-Juniorinnen realistisch war. Nach einem etwas holprigen Start gelang diese Zusammenarbeit immer besser und bereits im abschließenden Spiel vor der Winterpause konnte mit einem 3:0-Sieg gegen den TuS Schwüblingsen ein beruhigender Vorsprung zur Abstiegszone herausgespielt werden. Die Lebensversicherung in Person war dabei Lea Duschneit, die aus unmöglichsten Situationen verrückte Tore machte und manchen gegnerischen Defensivverband allein beschäftigte. Sowohl Vicky Gehre als auch B-Juniorin Annika Monecke im Tor waren sicherer Rückhalt in heiklen Situationen.Die dadurch gewonnene Sicherheit machte sich in der Rückrunde zunehmend bemerkbar und die Mannschaft um die Führungsspielerinnen Elisa Michaelis und Katharina Schünemann arbeitete sich in der Tabelle immer weiter nach oben. Höhepunkt war der sensationelle Sturz des Tabellenführers aus Hameln, in dem Anna Juschkat der entscheidende Treffer gelang. Am Ende steht ein nicht zu erwartender 5. Tabellenplatz und die Erkenntnis, dass das Zusammenwachsen der Kader der Frauen und der Bezirksliga-B-Juniorinnen schneller und besser geklappt hat, als es zu erhoffen gewesen ist. Auch auf der Trainerposition war es ein Jahr des Überganges: Sven Janzen, der auf seiner ersten Trainerstation vollends überzeugt hat, hatte sein Engagement von vornherein auf ein Jahr begrenzt und sowohl er als auch der Verein sind froh, dass mit Jürgen Michaelis und Helmut Stratmann eine Traumkonstellation die Verantwortung für die Landesliga-Frauen übernehmen.

 

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Vereinstermine

Meist gelesen

Schon gelesen?

Zum Seitenanfang