Alte Herren Saison 2015/2016

stehend von links nach rechts: Spielertrainer Michael Heise, Dominik Krams, Matthias Wendt, Heiko Westhoff, Andreas Siems, Sebastian Gauter, Thorben Dierking, Gorden Kraft kniend von links nach rechts: Gerd Bergmann, Stefan Gädecke, Kai Siemer, Wilken Schröder, René Rosenwinkel, Daniel-Joso Garcia-Seidenmann, Frank Peimann  auf  beiden Bildern fehlen: Sven von der Behrens, Torben Klein, Christian Krause, Dirk Maß, Patrick Merz, Jürgen Michaelis, Björn Möller, Marco Strege
stehend von links nach rechts: Spielertrainer Michael Heise, Dominik Krams, Matthias Wendt, Heiko Westhoff, Andreas Siems, Sebastian Gauter, Thorben Dierking, Gorden Kraft kniend von links nach rechts: Gerd Bergmann, Stefan Gädecke, Kai Siemer, Wilken Schröder, René Rosenwinkel, Daniel-Joso Garcia-Seidenmann, Frank Peimann auf beiden Bildern fehlen: Sven von der Behrens, Torben Klein, Christian Krause, Dirk Maß, Patrick Merz, Jürgen Michaelis, Björn Möller, Marco Strege  
stehend von links nach rechts: Karsten Lübke, Holger Westhoff, Thorben Dierking, Matthias Lüdemann, Karsten Buchholz, Gerd Bergmann, Kai Siemer kniend von links nach rechts: Dominik Krams, Sebastian Gauter, Wilken Schröder, Stefan Gädecke, Thomas Lippel, Heinz Ruschinski
stehend von links nach rechts: Karsten Lübke, Holger Westhoff, Thorben Dierking, Matthias Lüdemann, Karsten Buchholz, Gerd Bergmann, Kai Siemer kniend von links nach rechts: Dominik Krams, Sebastian Gauter, Wilken Schröder, Stefan Gädecke, Thomas Lippel, Heinz Ruschinski  
stehend von links nach rechts: Spielertrainer Michael Heise, Dominik Krams, Matthias Wendt, Heiko Westhoff, Andreas Siems, Sebastian Gauter, Thorben Dierking, Gorden Kraft kniend von links nach rechts: Gerd Bergmann, Stefan Gädecke, Kai Siemer, Wilken Schröder, René Rosenwinkel, Daniel-Joso Garcia-Seidenmann, Frank Peimann  auf  beiden Bildern fehlen: Sven von der Behrens, Torben Klein, Christian Krause, Dirk Maß, Patrick Merz, Jürgen Michaelis, Björn Möller, Marco Strege|stehend von links nach rechts: Karsten Lübke, Holger Westhoff, Thorben Dierking, Matthias Lüdemann, Karsten Buchholz, Gerd Bergmann, Kai Siemer kniend von links nach rechts: Dominik Krams, Sebastian Gauter, Wilken Schröder, Stefan Gädecke, Thomas Lippel, Heinz Ruschinski stehend von links nach rechts: Spielertrainer Michael Heise, Dominik Krams, Matthias Wendt, Heiko Westhoff, Andreas Siems, Sebastian Gauter, Thorben Dierking, Gorden Kraft kniend von links nach rechts: Gerd Bergmann, Stefan Gädecke, Kai Siemer, Wilken Schröder, René Rosenwinkel, Daniel-Joso Garcia-Seidenmann, Frank Peimann auf beiden Bildern fehlen: Sven von der Behrens, Torben Klein, Christian Krause, Dirk Maß, Patrick Merz, Jürgen Michaelis, Björn Möller, Marco Strege|stehend von links nach rechts: Karsten Lübke, Holger Westhoff, Thorben Dierking, Matthias Lüdemann, Karsten Buchholz, Gerd Bergmann, Kai Siemer kniend von links nach rechts: Dominik Krams, Sebastian Gauter, Wilken Schröder, Stefan Gädecke, Thomas Lippel, Heinz Ruschinski |

Michael Heise als Spielertrainer hatte es auch in diesem Jahr nicht leicht, eine Mannschaft auf den Platz zu bringen – aber es ist ihm gelungen. Wieder unterstützt durch Spieler des SV Duddenhausen kam man eigentlich gut in die Serie. Der Start mit einer knappen 0:1-Niederlage gegen Marklohe folgte ein 7:0-Kantersieg im Pokal gegen den SV Linsburg. Doch der anfängliche Schwung konnte nicht gehalten werden und so prasselte es z.T. doch heftige Niederlagen (u.a. 0:9 gegen Steimbke). Auch der Punktgewinn gegen den SV Schessinghausen (der einzige in der Vorrunde) war alles andere als ein Mutmacher. So fand man sich im Winter auf dem letzten Platz wieder.
Nach dem Winterschlaf lief es dann aber wesentlich flotter und entspannter. Zwar konnte das Team keine Siegesserie starten, doch die Spiele gegen die Top-Favoriten Marklohe und Steimbke waren richtig gut und man ging mit knappen Niederlagen erhobenen Hauptes vom Platz. Und dann gab es doch noch einen Erfolg – mit einem 3:0 Sieg wurde der TSV Wechold-Magelsen  nach Hause geschickt. So konnte man am Ende den letzten Platz doch noch abgeben und ließ die Saison bei einem gemeinsamen Grillen nach dem letzten Spieltag ausklingen. Noch viel wichtiger: Auch in der kommenden Saison soll wieder eine eigenständige Alte Herren gemeldet werden. Das man genug Spieler hat, sieht man an den zwei Mannschaftsfotos mit total unterschiedlichen Aufstellungen.

 

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Vereinstermine

Meist gelesen

Schon gelesen?

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen