2.Herren Saison 2015/2016

hinten von links: Jannis Zander, Dominik Schierholz, Jan-Hannes Michaelis, Manuel Philipp, Paul Schlemermeyer, Jan Stratmann, Luca Goers, Trainer Sebastian Gauter und Thorben Dierking vorne von links: Jan Windler, Stefan Föge, Jan-Frederic Golez, Hannes Negwer, Dennis Bräuer, Achim Juschkat, Felix Schneider, Frank Stumpenhausen fehlende, eingesetzte Spieler: Max Badtke, Philipp Bergmann, Jan Berlage, Jan Borcherding, Nino Friebe, Markus Gels, Tim Grafe, Max Grulke, Marco Grundmann, Til Hinz, Marcel Hoffmann, Michael Kemnitzer, Toni Krüger, Dirk Maß, Jannik Meinking, Tim Papenhausen, Lauritz Plüschke, Yannik Rademacher, Christoph Schünemann, Fabian Tomaszewski, Florian Wesling
hinten von links: Jannis Zander, Dominik Schierholz, Jan-Hannes Michaelis, Manuel Philipp, Paul Schlemermeyer, Jan Stratmann, Luca Goers, Trainer Sebastian Gauter und Thorben Dierking vorne von links: Jan Windler, Stefan Föge, Jan-Frederic Golez, Hannes Negwer, Dennis Bräuer, Achim Juschkat, Felix Schneider, Frank Stumpenhausen fehlende, eingesetzte Spieler: Max Badtke, Philipp Bergmann, Jan Berlage, Jan Borcherding, Nino Friebe, Markus Gels, Tim Grafe, Max Grulke, Marco Grundmann, Til Hinz, Marcel Hoffmann, Michael Kemnitzer, Toni Krüger, Dirk Maß, Jannik Meinking, Tim Papenhausen, Lauritz Plüschke, Yannik Rademacher, Christoph Schünemann, Fabian Tomaszewski, Florian Wesling  
hinten von links: Jannis Zander, Dominik Schierholz, Jan-Hannes Michaelis, Manuel Philipp, Paul Schlemermeyer, Jan Stratmann, Luca Goers, Trainer Sebastian Gauter und Thorben Dierking vorne von links: Jan Windler, Stefan Föge, Jan-Frederic Golez, Hannes Negwer, Dennis Bräuer, Achim Juschkat, Felix Schneider, Frank Stumpenhausen fehlende, eingesetzte Spieler: Max Badtke, Philipp Bergmann, Jan Berlage, Jan Borcherding, Nino Friebe, Markus Gels, Tim Grafe, Max Grulke, Marco Grundmann, Til Hinz, Marcel Hoffmann, Michael Kemnitzer, Toni Krüger, Dirk Maß, Jannik Meinking, Tim Papenhausen, Lauritz Plüschke, Yannik Rademacher, Christoph Schünemann, Fabian Tomaszewski, Florian Wesling hinten von links: Jannis Zander, Dominik Schierholz, Jan-Hannes Michaelis, Manuel Philipp, Paul Schlemermeyer, Jan Stratmann, Luca Goers, Trainer Sebastian Gauter und Thorben Dierking vorne von links: Jan Windler, Stefan Föge, Jan-Frederic Golez, Hannes Negwer, Dennis Bräuer, Achim Juschkat, Felix Schneider, Frank Stumpenhausen fehlende, eingesetzte Spieler: Max Badtke, Philipp Bergmann, Jan Berlage, Jan Borcherding, Nino Friebe, Markus Gels, Tim Grafe, Max Grulke, Marco Grundmann, Til Hinz, Marcel Hoffmann, Michael Kemnitzer, Toni Krüger, Dirk Maß, Jannik Meinking, Tim Papenhausen, Lauritz Plüschke, Yannik Rademacher, Christoph Schünemann, Fabian Tomaszewski, Florian Wesling

Unsere 2. Herren konnte das vor der Spielzeit ausgegebene Saisonziel Klassenerhalt erreichen und startet somit auch nächstes Jahr in der 2. Kreisklasse Nord.
Nach einer starken Auftaktleistung am ersten Spieltag beim TSV Wietzen und 5 Punkten aus den ersten drei Partien schien es, als ob sich die Mannschaft von Trainerduo Sebastian Gauter und Thorben Dierking auf einen entspannten Saisonverlauf einstellen könnte - doch es sollte anders kommen: 11 der nächsten 14 Partien gingen verloren. Teils knapp und unnötig, wie beim 1:2 in Eystrup, teils sehr deutlich, wie zum Beispiel die herbe 1:12 Klatsche gegen Meister Wendenborstel in der Birkenhain-Arena. Mit einem 5:1 Heimsieg gegen die Zweitvertretung des TSV Eystrup fand man aber wieder in die Spur und konnte den Abstieg unter anderem durch einen guten Punktgewinn bei Aufstiegsaspirant SC Marklohe II vorzeitig verhindern.
Über den sportlichen Aspekt in der Liga hinaus, kam unsere Zweite ihrer Aufgabe nach, sowohl Spielern des großen Kaders unserer Ersten Spielpraxis zu verschaffen, als auch unseren A-Jugendlichen zu ermöglichen, Erfahrungen im Herrenbereich zu sammeln. A-Jugend Torwart Tim Grafe ist hier besonders hervorzuheben: Zusätzlich zu seinem Posten als Ersatzkeeper der Ersten Herren übernahm er im Laufe der Saison den Stammplatz in der Zweiten vom verletzungsbedingt pausierenden Hannes Negwer und leistete durch konstant starke Leistungen einen großen Beitrag zum Klassenerhalt. Am Ende setzte man 37 Spieler im Laufe der Saison ein – sogar Dirk Maß, Trainer der Ersten, war Teil der Truppe, die den vorentscheidenden Punkt in Marklohe holte. Für die nächste Saison sind die Ziele bereits gesteckt. Die Trainer sind zuversichtlich, den Klassenerhalt dieses Mal etwas früher einzutüten und als starker Unterbau der Ersten attraktiven Fußball zu bieten, um den ein oder anderen Zuschauer bereits um 13:00 Uhr in die Birkenhain-Arena zu locken.

 

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Vereinstermine

Meist gelesen

Schon gelesen?

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen