Jens Eschenhorst

Jens Eschenhorst

Stellv. Presswart

1. Herren - 14. Spieltag am 11.11.2018

SV Sebbenhausen/Balge I - TSV Eystrup II 9:0 (1:0)

Im letzten Heimspiel 2018 gegen den Tabellenvorletzten aus Eystrup hat sich die Balger Mannschaft die erste Halbzeit schwer getan. Trotz einem Torschussverhältnis von 20:2 und drei Aluminiumtreffern stand es zur Halbzeit nur 1:0 (Carlos-Alberto Berg, 32. Minute). Der Ball wollte zunächst einfach nicht über die Linie.

Die zweite Halbzeit startete direkt mit dem 2:0 durch Kemnitzer, der nach schöner Kombination über Meyer und Berg aus 12m einschieben konnte. In der 69. Minute fiel Achim Juschkat der Ball an der 16er Ecke vor die Füße. Mit einem herrlichen Schlenzer ins lange Eck erzielte er das 3:0. Jetzt war der Knoten geplatzt und Balge konnte mit schönen Kombinationsspiel in regelmäßigen Abstand erhöhen. Das 4:0, 5:0 und 7:0 machte erneut Berg, der sich mit nun 25 Saisontreffern an der Spitze der Torschützenliste absetzen konnte. Das 6:0 erzielte Kemnitzer, mit einem alleine vorgetragenen Konter. Sein 60 Meter Solo konnte er am Ende in das leere Tor einschieben. Beim 8:0 in der 86. Minute war es dann Arne Geppert, der aus spitzem Winkel verwandeln konnte. Den Schlusspunkt setzte Dennis Bräuer mit seinem ersten Saisontreffer. Den schönen Reisepass von Meinking versenkte er aus 16m durch die Beine des Torhüters.

Somit steht man zu Hause weiter ohne Gegentor (43:0) da. Im letzten Spiel 2018 geht es am kommenden Wochenende zum FC Holtorf.

1. Herren - Kreispokal Achtelfinale am 31.10.2018

SV Sebbenhausen/Balge - SV B-E Steimbke II 1:0 (0:0)

Im Kreispokal Achtelfinale war am Reformationstag die Landesliga Reserve von SV B-E Steimbke zu Gast.

Die Brigitta startete mit viel Energie und einem kontrollierten, zielstrebigen Aufbauspiel. Balge tat sich in der ersten Halbzeit schwer und versuchte mit robuster Zweikampfführung dagegen zu halten. Dennoch erspielte sich der Gast einigie gute Abschlüsse, inkl. einem Lattentreffer von Hendrik Meier. Doch in der Halbzeit stand auf beiden Seiten die Null und die Gesetze im Pokal sind ja jedem bekannt.

In der zweiten Halbzeit fand Balge besser ins Spiel und konnte selbst erste gute Szenen kreieren. Steimbke blieb aber gefährlich und kam immer wieder in aussichtsreiche Abschlusssituationen. In der 61. Minute nutzte Jose-Alberto Berg dann eine Ungenauigkeit des Steimbker Verteidigers und schickte mit dem eroberten Ball Christoph Struß auf die Reise. Dieser setzte sich mit viel Tempo über außen durch und flankte den Ball scharf auf den zweiten Pfosten, wo Arne Geppert die Nerven behielt und mit der ersten echten Torchance zum 1:0 einschob. Steimbke warf nun alles nach vorne und erspielte sich Torschuss um Torschuss. Das Spiel wurde nun aber auch hitziger, wobei Jonas Hoffmann den Bogen überspannte und nach einer Beleidigung in der 83. Minute mit Rot den Platz verlassen musste. In der Schlussphase ging es nur noch auf das Balger Tor, wobei die Abwehr, allen voran Hexer Tim Grafe, einige hunterprozentige Chancen vereiteln konnte. Bis zur 95. zitterte der ganze Sportplatz, doch Steimbke schaffte es nicht mehr den Ball über die Linie zu bringen. Somit zieht Balge nach einer vor allem kämpferisch überzeugenden Leistung in das Viertelfinale des Kreispokals ein.

Außerdem erwähnenswert ist, dass die Abwehr um die beiden Keeper Tim Grafe und Dennis Meyer zu Hause seit nunmehr 709 Minuten ohne Gegentor blieb. Grüße gehen an dieser Stelle raus an Christian Schünemann (TSV Hassel), der mit seinem verwandelten Elfer in der zweiten Pokalrunde der letzte gegnerische Torschütze im Birkenhain ist.

1. Herren - 12. Spieltag am 28.10.2018

SV Sebbenhausen/Balge I - SV G-W Stöckse 3:0 (2:0)

Bei eisigen Temperaturen war SV G-W Stöckse zu Gast im Birkenhain.

Die Anfangsphase verlief relativ ereignislos, beide Mannschaften mussten sich zunächst an die widrigen Umstände auf dem Trainingsplatz gewöhnen. Die erste nennenswerte Szene war ein Lattenkracher aus der Distanz von Arne Geppert in der 20. Minute. Fünf Minuten später wurde Michael Kemnitzer an der Strafraumkante zu Fall gebracht. Den fälligen Freistoß setzte er selbst zur verdienten 1:0 Führung flach an der Mauer vorbei ins Tor. Kurz vor der Halbzeit vertädelte ein Stöckser Verteidiger am eigenen 16er leichtfertig den Ball und erneut Kemnitzer schlenzte den Ball aus dem Stand in den Winkel.

In der zweiten Halbzeit verwaltete die Heimelf das Spiel, sodass es nur noch wenige Torraumszenen gab. Lediglich der heute sehr quirlige Arne Geppert erhöhte in der 64. Minute noch auf 3:0, als er einen zu kurz geratenen Rückpass am Torwart vorbei in die lange Ecke pikte. Stöckse konnte bis auf wenige Distanzschüsse keine Gefahr mehr auf das Tor bringen, sodass Balge das Spiel verdient mit 3:0 gewann. Die Elf von Coach Tim Papenhausen bleibt somit in der Hinrunde zu Hause ohne Gegentor.

Am kommenden Mittwoch geht es zu Hause um 14:00 Uhr im Achtelfinale des Kreispokals gegen die Landesliga-Reserve von SV B-E Steimbke, am Samstag darauf geht es nach Duddenhausen, wo das Spiel um 14:30 Uhr beginnt.

1. Herren - 11. Spieltag am 21.10.2018

SV Hoyerhagen I - SV Sebbenhausen/Balge I 1:3 (1:2)

Am gestrigen Sonntag fand das lang erwartete Spitzenspiel in der 1. Kreisklasse Nord statt. Vor rund 200 Zuschauern war der SVSB beim Tabellenführer in Hoyerhagen zu Gast.

Die Heimelf startete zunächst zurückhaltend und lief die Balger erst ab der Mittellinie an. Der Gast wusste erneut mit guten Kombinationsspiel und intensiver Zweikampfführung zu gefallen. Die ersten Torschüsse von Luis Schuster, Michael Kemnitzer und Carlos-Alberto Berg waren noch zu ungenau, sodass in der 25. Minute ein Standard zur 0:1 Führung herhalten musste. Philipp Bergmann schlug einen Freistoß aus rund 30m auf den zweiten Pfosten, wo der Klärungsversuch der Hoyerhäger zu kurz geköpft wurde. Marlin Meyer lies sich die Chance nicht entgehen und nagelte den Ball aus 8m unter die Latte. Die Führung hielt allerdings nur vier Minuten, mit der ersten klaren Hoyerhäger Torchance versenkte der quirlige Payman Alcheikh einen langen Diagonalball direkt gegen die Laufrichtung von Tim Grafe ins Tor. Doch Balge lies sich nicht beirren und versuchte weiter das eigene Spiel durchzuziehen. In der 39. Minute war es dann erneut ein gut getretener Standard, diesmal von Kemnitzer auf Luis Schuster, der die Halbzeitführung einbrachte. Kurz vorm Pausenpfiff musste Keeper Grafe noch einmal eingreifen, als er den abgefälschten Schuss von Alcheikh aus kurzer Distanz gerade noch um den Pfosten lenken konnte. Zur Halbzeit zeigte auch die Statistik (11:6 Torschüsse, 5:1 Ecken) ein deutliches Balger Übergewicht.

Nach dem Pausentee hatte Hoyerhagen sich einiges vorgenommen und startete die ersten 20 Minuten mit einer Drangphase und einigen guten Aktionen. Mitten hinein war es dann in der 66. Minute der eingewechselte Max Grulke, der einen Konter aus rund 20m zur umjubelten Balger 1:3 Führung abschließen konnte. Die Heimelf machte nun auf, konnte von den eigenen Abschlüssen aber nur wenige auf das Tor bringen. Außerdem boten sich dadurch immer wieder Räume für gefährliche Konter. Meyer und Kemnitzer scheiterten jeweils mit eben solchen vor dem gut aufgelegten Keeper Arnold Wulf. So blieb es am Ende bei einem verdienten 1:3 Auswärtserfolg für das Team von Coach Papenhausen.

Den Sieg, und den damit verbundenen Sprung an die Tabellenspitze, feierte man im Anschluss noch ausgiebig mit einem Essen und dem ein oder anderen Sieger-Ouzo im Restaurant Ipiros in Hoyerhagen. Kommende Woche gilt es es zu Hause gegen SV G-W Stöckse die fünf Siege in Folge Serie weiter auszubauen.

1. Herren - 10. Spieltag am 14.10.2018

SSV Rodewald I-SV Sebbenhausen/Balge I 0:5 (0:4)

0:1 (8.) Philipp Bergmann
0:2 (17.) Carlos-Alberto Berg
0:3 (30.) Marlin Meyer
0:4 (44.) Marlin Meyer
0:5 (83.) Luis Schuster

Am vergangenen Sonntag hat unsere Erste die weiteste Auswärtsfahrt in dieser Saison bewältigt. Die Heimmannschaft aus Rodewald darf als direkter Konkurrent um die vorderen Plätze gesehen werden, was dem Spiel von Anfang an auch anzumerken war.

Die Balger erwischten einen Sahnetag und ließen dem Gegner, vor allem in der ersten Halbzeit, wenig Möglichkeiten zur eigenen Spielentfaltung. Das erste Tor fiel bereits in der 8. Minute als Carlos-Alberto Berg sich gut über rechts durchsetzte und einen scharfen Ball in den Rückraum spielte. Diesen verwertete Philipp Bergmann mit einem Gewaltschuss aus 10m unter die Latte. In der 17. Minute durfte Carlos dann wieder selber ran, als ihn Michael Kemnitzer mit einem langen Traumpass, den er nur noch am Keeper vorbeispitzeln musste, in Szene setzte. Erneut der an diesem Sonntag bärenstark aufspielende Kemnitzer bereitete auch das 3:0 in der 30. Minute vor. Seinen langen Reisepass konnte diesmal Marlin Meyer im Vollsprint mitnehmen, vernaschte zwei Gegenspieler und verwandelte aus 12m eiskalt. Die blauweißen setzten den Gegner weiter unter Druck, sodass auch weiter kaum ein kontrollierter Spielaufbau zustande kam. Das zahlte sich besonders in der 44. Minute aus, als ein verunglückter Klärungsversuch des Rodewalder Torhüters bei Meyer landete, der den Ball aus der Distanz ins leere Tor schieben konnte. So ging es nach einer furiosen ersten Halbzeit mit 0:4 in die Kabine.

Balge ließ es in der zweiten Halbzeit etwas ruhiger angehen. Obwohl das Spiel dadurch etwas ausgeglichener wurde, verlor man jedoch nie die Kontrolle und ließ nur wenige Torszenen zu. Den Schlusspunkt durfte Luis Schuster setzen, als er nach einem langen Alleingang aus der eigenen Hälfte mehrere Gegenspieler auswackelte und den Ball unhaltbar aus 25 Metern in den Winkel versenkte. Ein würdiger Schlusspunkt für dieses Spiel.

Am kommenden Sonntag geht es nun ins Sellingsloh zum SV Hoyerhagen. Das Spiel gegen den aktuellen Tabellenführer darf mit Spannung erwartet werden und kann ohne Zweifel als Topspiel bezeichnet werden. Beide Teams liegen sowohl in der Liga als auch im Wettkampf um den Goldenen Amboss auf den vorderen beiden Plätzen. Anpfiff ist um 15:00 Uhr.

1. Herren - 9. Spieltag am 07.10.2018

9. Spieltag am 07.10.18 um 15.00 Uhr

SV Sebbenhausen/Balge I - TSV Hassel 4:0 (0:0)

Torfolge:
1:0 (51.) Carlos-Alberto Berg
2:0 (61.) Carlos-Alberto Berg
3:0 (68.) Carlos-Alberto Berg
4:0 (80.) Luis Schuster

Bei sonnigen Temperaturen war der TSV Hassel zu Gast im Birkenhain.

Diese dezimierten sich bereits nach 14 Minuten selbst, nachdem Hassels Florian Axt zweimal überhart gegen Carlos-Alberto Berg einstieg. Balge hatte in der Folge klare Feldominanz und lief immer wieder in Überzahl auf das gegnerische Tor zu, scheiterte hierbei aber zunächst an der eigenen Ungenauigkeit und dem heute stark aufgelegten Hasseler Keeper Dominik Meyer. So ging es nach 45 intensiven Minuten mit 0:0 in die Halbzeit.

Kurz nach der Halbzeit platzte dann der Knoten, als Carlos-Alberto Berg stark freigespielt wurde und aus 16m mit dem nötigen Glück das 1:0 erzielte. Balge machte nun weiter Druck und lief Hassel früh an, wodurch diese immer wieder leichte Ballverluste im Aufbauspiel hatten. Folgerichtig konnte die Balger Lebensversicherung in der 61. Minute auch das 2:0 erzielen, als er den Pass im Hasseler Aufbau antizipierte und unhaltbar ins lange Eck versenkte. Auch das dritte Tor versenkte Berg, mit seinem 20. Saisontreffer, nach schöner Vorarbeit von Luis Schuster aus 6m zentral zum 3:0. Ebendieser Schuster schoss in der 80. Minute das 4:0, als er freistehend die starke Vorarbeit von Florian „La Pulga“ Wesling versenkte. Kurz vor Schluss hatte Hassel noch die Chance zum Anschlusstreffer, vergab aber freistehend.

So konnte die weiße Heimweste gehalten werden und man steht nach fünf Spielen zu Hause weiter ohne Gegentor (31:0) da. Insgesamt steht Platz 2 mit 22 Punkten nach neun Spielen auf dem Papier. Kommenden Sonntag folgt das schwierige Auswärtsspiel in Rodewald an.

1. Herren - 8. Spieltag am 30.09.2018

Am vergangenen Sonntag war unsere Elf beim Tabellenvorletzten aus Linsburg zu Gast.

Gleich von Beginn an zeigten die Balger, dass sie nichts anbrennen lassen wollten. Bereits nach 4 Minuten hatte Carlos-Alberto Berg die erste Großchance, als er aus 8m den Pfosten traf. In der 14. machte er es besser, indem er die Halbfeldflanke von Nico Berlage per Kopf ins lange Eck verlängerte. In der 22. Minute war es Geburtstagskind Jose-Alberto Berg, der die schöne Vorarbeit von Luis Schuster aus 16m in die lange Ecke piken konnte. Fünf Minuten (und einen Lattenschuss von Marlin Meyer) später erhöhte Christoph Struß auf 3:0 und sorgte somit bereits für die Vorentscheidung. Balge blieb aber weiter auf dem Gas und erhöhte noch vor der Halbzeit auf 7:0 (2x Carlos, 1x Marlin, 1x Christoph). Im zweiten Durchgang ließ man es dann ruhiger angehen, sodass nur noch der 8:0 Treffer (60.) durch Luis Schuster zu verzeichnen war.

So konnte man mit der Leistung, auch gegen stark ersatzgeschwächte Linsburger, erneut zufrieden sein und ist nun mit 19 Punkten und 41:6 Toren weiterhin ärgster Verfolger vom aktuellen Ligaprimus aus Hoyerhagen. Im Oktober geht es ausschließlich gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte, weshalb die nächsten Wochen nun richtungsweisend für die junge Truppe von Coach Papenhausen sein werden. 

Den Beginn macht am kommenden Sonntag der TSV Hassel, welcher ab 15:00 Uhr in Balge zu Gast sein wird.

Vereinstermine

Meist gelesen

Schon gelesen?

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen