1. Herren - 22. Spieltag am 01.04.17

RSV Rehburg I - SV Sebbenhausen/Balge I   2 : 3; (1 : 1)

Kein Aprilscherz !!! – und am wenigsten werden die Rehburger lachen. In einem intensiven Spiel mit fünf Toren, zwei Platzverweisen und vielen Zweikämpfen an der Grenze des Erlaubten war es ein Spektakel für die Zuschauer. Unsere Mannschaft fuhr mit dem 3:2-Erfolg einen verdienten Dreier ein und konnte zum ersten Mal seit Ende August 2016 (!) den Platz wieder als Sieger verlassen.


Auf schwer zu bespielenden Geläuf erwischten die Platzherren den besseren Start. Bastian Slaby traf etwas glücklich zur 1:0-Führung (13.). Unser Team zeigte sich aber wenig geschockt und konnte umgehend zurückschlagen. Carlos-Alberto Berg nahm einen langen Pass aus der eigenen Hälfte auf, ging allein auf RSV-Keeper Reimann zu und ließ ihm aus 14 m keine Chance (15.). Nach dem Ausgleich war es eine umkämpfte Partie mit einigen Nickeligkeiten. Das Schieri-Gespann hatte alle Hände voll zu tun und gab zeitweilig keine gute Figur ab. Kurz vor der Pause war es dann soweit – RSV-Torschütze Bastian Slaby erhielt seine zweite Gelbe Karte und musste nach 43 Minuten mit Gelb-Rot den Platz verlassen. Doch die Hausherren hatten im Anschluss die beste Möglichkeit zur erneuten Führung. Nach einem Freistoß kurz hinter der Mittellinie für den RSV hätte ein Abwehrversuch per Kopf fast eingeschlagen, doch SVSB-Keeper Dennis Meyer lenkte den Kopfball gerade noch über die Latte (45.).
Nach dem Wechsel kam unsere Elf frisch gestärkt auf den Platz und machte mit dem ersten Angriff gleich das 2:1. Mirko spielte Carlos auf rechts frei und der schob die Kugel aus 12 m ins lange Eck (48.). Nochmals Carlos hatte die Möglichkeit zu einer kleinen Vorentscheidung, doch seine Direktabnahme drosch er Reimann genau in die Arme (52.). Dann kam es wie fast immer. Rehburg mit Flanke und Martin Bauerschäfer traf per Kopf aus 6 m zum 2:2-Ausgleich (57.). Anders als in den vergangenen Spielen gelang aber sofort die passende Antwort. Marcel Peimann stürmte in den Strafraum und wurde in guter Position gelegt. Carlos trat, trotzdem er zuletzt verschossen hatte, unbeirrt an und traf zum 3:2 (58.). Hätte man in verschiedenen Aktionen die Überzahl besser ausgespielt, wäre das Spiel wohl früher entschieden worden. So blieb es spannend und hektisch bis zum Abpfiff. Rehburg blieb über Standarts immer gefährlich. Nach einem bösen Foul an Christoph Struß sah Gerrit Harmening noch Glatt-Rot (88.). So konnte man die Schlussminuten relativ locker runterspielen und feierte den lang ersehnten Erfolg ausgelassen.


Aufstellung:

Dennis Meyer – Andreas Kurowski, Philipp Bergmann (Christoph Struß 66.), Mirko Jaeschke, Jens Eschenhorst, Marcel Peimann (Tim Papenhausen 93.), Carlos-Alberto Berg, Torben Struß, Luis Schuster (Luca Goers 90.), Lauritz Plüschke, Kim-Hendrik Möhlenbrok


Torfolge:

1:0 (13.) Bastian Slaby
1:1 (15.) Carlos-Alberto Berg – langer Ball aus der eigenen Hälfte, allein aus 14 m
1:2 (48.) Carlos-Alberto Berg – nach Pass Mirko in den Lauf aus 12 m ins lange Eck
2:2 (57.) Martin Bauerschäfer
2:3 (58.) Carlos-Alberto Berg – Strafstoß nach Foul an Marcel

Besonderheiten:

Gelb/Rot für Rehburgs Bastian Slaby (Ballwegschlagen – 43.)
Rote Karte für Rehburgs Gerrit Harmening (grobes Foulspiel – 88.)

Tabellenstand:

Platz 16 mit 25:54 Toren und 13 Punkten

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Vereinstermine

Meist gelesen

Schon gelesen?

Zum Seitenanfang