1. Herren - 26. Spieltag am 24.04.16

ASC Nienburg I - SV Sebbenhausen/Balge I       1 : 1 ; (1 : 0)

Am Ende musste man mit dem Punkt zufrieden sein trotz der vielen Chancen – vor allem im zweiten Abschnitt. Die letzten Minuten musste die Elf von Dirk Maß aufgrund Verletzungen mit nur 10 Mann überstehen.
In der ersten Halbzeit ging es gleich gut los. Nach Einwurf Dennis Strecker versuchte es José-Alberto Berg per Lupfer direkt – aber knapp vorbei (3.). Doch dann wurden die Platzherren stärker und hatten durch Gino Feuchte ebenfalls eine dicke Möglichkeit – freistehend verzog er aus 14 m knapp (5.). Und sie blieben dran und hatten weitere Möglichkeiten, doch ein aufmerksamer Dennis Meyer im Tor war stets auf dem Posten. Unser Team hatte vereinzelt Konterchancen. So auch nach einer Viertelstunde, als nach Flanke Dennis der Kopfball von Jose´gerade noch geblockt werden konnte (15.). Dann ein langer Ball und unsere Abwehr war überspielt. Jens Eschenhorst versuchte es noch mit einer Grätsche, doch beim Rettungsversuch erwischte er auch Angelo Feuchte und es gab Strafstoß. Mario Pust ließ sich die Chance nicht nehmen und traf zum 1:0 (28.). Im Gegenzug die Möglichkeit zum direkten Ausgleich, doch Andreas Kurowski konnte einen Abpraller nicht im ASC-Kasten unterbringen (29.). Carlos-Alberto Berg kam nochmals allein durch, sein Schuss wurde aber zur Ecke abgefälscht (37.). In der Nachspielzeit die beste Chance zum Ausgleich. Dennis Strecker wurde gelegt und es gab ebenfalls Strafstoß für uns. Der Gefoulte versuchte es selbst und scheiterte an der Latte (45+2).
Unsere Mannschaft kam selbstbewusst aus den Kabinen. Der gerade eingewechselte Philipp Bergmann hatte nach Zuspiel Carlos gleich eine dicke Chance – verzog aber aus 10 m (47.). Aber man blieb jetzt am Drücker und war im zweiten Abschnitt das bessere Team. Schuss Carlos – Keeper per Faust – Nachschuss Nino Friebe knapp vorbei (53.). ASC verlegte sich auf Konter und einer hätte eine kleine Vorentscheidung bedeuten können. Gino Feuchte umspielte Dennis Meyer und traf dann freistehend nur den Pfosten (60.) - durchatmen und weitermachen. Nach toller Kombination zog Dennis aus 16m ab – allerdings nicht stark genug. Arne Geppert über links durchgekämpft und quergelegt, doch am Ende wurde Carlos´ Schuss noch abgefälscht und flog vorbei (73.). Dann doch endlich der Ausgleich. Nach tollem Zuspiel vom eingewechselten Luis Schuster traf Carlos direkt aus 10 m zum 1:1 (77.). Die Schlussphase blieb eng und spannend, doch Tore vielen nicht mehr. Zwei Verletzungen überschatteten den verdienten Punktgewinn – Christoph Struß und Nino Friebe mussten angeschlagen raus und die letzten Minuten konnte man sogar nur noch mit zehn Mann spielen, da das Auswechselkontingent ausgeschöpft war. Am Ende teilte man sich die Punkte insgesamt verdient – und dieser Punkt kann im Kampf um den Klassenerhalt noch Gold wert sein.

Aufstellung:

Dennis Meyer - Sascha Grundmann (Philipp Bergmann 46.), Nino Friebe, Jens Eschenhorst, Andreas Kurowski, Carlos-Alberto Berg, Christoph Struß (Max Grulke 81.), José-Alberto Berg (Luis Schuster 61.), Arne Geppert, Lauritz Plüschke, Dennis Strecker

Torfolge:

1:0 (28.) Mario Pust – Strafstoß nach Foul Jens Eschenberg an Angelo Feuchte
1:1 (77.) Carlos-Alberto Berg – nach Querpass Luis Schuster direkt aus 10 m zentral

Besonderheit:
verschossener Strafstoß durch Dennis Strecker (45+2) nach Foul an ihm selbst

Tabellenstand:

Platz 11 mit 49:67 Toren und 29 Punkten

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Vereinstermine

Meist gelesen

Schon gelesen?

Zum Seitenanfang